Beratungscenter der Zukunft

Neugestaltung der Sparkasse Hannover als Bereicherung für das Quartier.

R S W wurde von der Sparkasse zu einem Pitch eingeladen, ein neues Innenraumkonzept für die Sparkasse Hannover zu entwickeln. Im Wettbewerb konnte sich unser Konzept durchsetzen. Derzeit wird es in mehreren Filialen in der Region Hannover umgesetzt.

Vor dem Hintergrund, dass Online-Banking-Angebote zunehmend Filialen überflüssig machen, stellt sich das Konzept der Aufgabe, die top gelegenen Räumlichkeiten der Sparkasse zu beleben und einer neuen Nutzung zuzuführen.

Das Raumkonzept mit Lounge, Kaffeebar, Ladestationen für E-Bikes und individuell eingerichteten Beratungsräumen hat sowohl die Jury des iF Design Awards als auch die des German Design Awards überzeugt.

Das Konzept sieht - jenseits von finanziellen Fragen - vor, dass die Räume zu offenen Treffpunkten in der Nachbarschaft werden, die eine soziale Vernetzung ermöglichen und zum Mitmachen und Austausch einladen.

Neu gestaltete Angebote beginnen bereits im Außenbereich. So sind die Besucher eingeladen, ihre Fahrradreifen vor dem Zentrum aufzupumpen oder ihr E-Auto im Hinterhof aufzuladen.

Das neue Interieur bietet verschiedene Angebote zum Verweilen und zum informellen Austausch - ein einladender Dialogtisch mit Barhockern, ein gemütlicher Lounge-Bereich mit Kaffeebar oder das Forum, in dem man auf den Stufen Platz nehmen kann - inspiriert von der antiken Arena als klassischem Ort des Meinungsaustauschs.

Großflächige Wandgrafiken verweisen auf Stadtteilattraktionen und sorgen für ein angenehmes Lokalkolorit - individuell entwickelt und angepasst an den jeweiligen Stadtteil vom Grafiker Jan Kruse.

Neu ist auch das interaktive Konzept "Marktplatz" - ein offener Bereich im Eingangsbereich. Vereine, Initiativen oder auch Gewerbetreibende aus dem Stadtteil sind eingeladen, sich mit ihren Angeboten zu präsentieren - kostenlos - entweder durch die Ausstellung ihrer Produkte oder durch die Nutzung des Marktplatzes und des Forums für Veranstaltungen wie Lesungen, Konzerte, Workshops oder Diskussionen.

Der Geldautomatenbereich ist mit einem ikonischen Holzgehäuse für die Terminals ausgestattet, welches Privatsphäre und gleichzeitig eine warme Atmosphäre garantiert.

Im ersten Obergeschoss befinden sich individuell eingerichtete Beratungsräume, die typische Beratungsthemen einer Sparkasse berücksichtigen. Der Raum Aufbau zum Beispiel bietet eine Einrichtung, die gut zum Thema Bauen und Baufinanzierung passt. Der Gute Rat richtet sich an junge Besucher, die sich wie zu Hause fühlen, wenn ihre Eltern beraten werden. Und im gemütlichen Linden-Wohnzimmer sind die Kunden eingeladen, es sich auf der Couch bequem zu machen - zur gemeinsamen Planung einer wohnlichen Zukunft.

Wir haben ein modulares Einrichtungssystem entwickelt, das an alle zukünftigen Zentren angepasst werden kann, einschließlich einer Reihe von verschiedenen Beratungsräumen, die auf unterschiedliche Zielgruppen und Personen ausgerichtet sind. Aus diesem Portfolio findet der Kundenberater den am besten geeigneten Ort für das breite Spektrum an Beratungsthemen - sei es für die private Finanzierung, die Gründungsberatung oder die professionelle Investition.

Die neue Offenheit der Sparkasse. Nicht nur die Fenster zur Straße hin wurden geöffnet, auch die Beraterräume sind nun mit Hilfe von großzügigen Glaswänden transparent. Ein speziell für die Sparkasse entwickelter Sichtschutz gewährleistet die Privatsphäre der Besucher, erhält aber gleichzeitig die offene Wirkung der Glaswände.

Im Zwischengeschoss ist das Raumkonzept besonders auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter ausgerichtet: Dem Team steht eine vielseitige Küche zum Kochen und Essen zur Verfügung - sie eignet sich auch gut für interne Meetings und Workshops. Darüber hinaus wird den Mitarbeitern in der Teamlounge ein attraktiver Raum zum Rückzug und zur Entspannung geboten.

Dem "Cradle to Cradle"-Ansatz folgend, beschränkt sich die Auswahl der verwendeten Materialien auf solche, die problemlos in den Stoffkreislauf zurückgeführt werden können und somit eine einwandfreie Ökobilanz ermöglichen. Der Umbau zu einer nachhaltigen Bankfiliale erfolgte weitgehend ökologisch verträglich: Es wurden C2C-zertifizierte Wand- und Bodenbeläge, Möbel aus teilweise recycelten und wiederverwendbaren Materialien sowie Einrichtungsgegenstände aus nachwachsenden Rohstoffen verwendet.

Unser Dank gilt der Sparkasse Hannover für die Pitch-Einladung und das entgegengebrachte Vertrauen, den Architekten Schulze & Partner, Accodo und IF (die Abbildungen zeigen die von IF geplant und umgesetzte Filiale am Lindener Markt), für die schöne Architektur und Umsetzung unseres Konzepts an den drei Standorten, Seydlitz.works für die Möblierung und Valentin Schmidt für die Ausführung der Tischlerarbeiten.

Kontakt
Was können wir für Sie tun? Melden Sie sich bei uns!
Senden
Anmelden